Obstspieße

Obstsalat mal anders: Auf kleine Spieße gesteckt, lassen sich bunte Obststücke auch wunderbar abknabbern. Frische Kräuter wie Minze sorgen für einen extra Farbklecks und duftendes Aroma.

ZubereitungszeitGesamtzeit: 15 Min
15 Min Zubereitung


Mahlzeitentyp Frühstück, Zwischenmahlzeit, Nachtisch


Saison Herbst

AllergeneEnthält keine kennzeichnungspflichtigen Allergene

Gewünschte Menge

Zutaten

  • 1 kleine Orange
  • 2 Äpfel
  • 2 Birnen
  • 1 Zweig frische Minze

Küchenwerkzeuge

  • Küchenmesser
  • Schneidebrett
  • Saftpresse
  • große Schüssel
  • ca. 10 Holzspieße (12 - 15 cm)

(Saisonale) Alternativen

Im Sommer passen Beeren, Kirschen, Stachelbeeren oder Mirabellen, im Herbst Weintrauben oder Pflaumen. Ganzjährig können Zitronenmelisse oder Basilikum von der Fensterbank genutzt werden und statt der Orange ist auch Zitrone gut geeignet.

Zubereitung

  1. Schritt 1 von 4

    Die Orange halbieren, den Saft auspressen und in eine große Schüssel geben.

    1 kleine Orange
    Küchenmesser, Schneidebrett, Saftpresse

    Haben Ihre Kinder eine Idee, wozu der Saft gebraucht wird? Mit einem kleinen Versuch können Sie parallel zur Zubereitung der Obstspieße gemeinsam mit Ihren Kindern herausfinden, was der Saft bewirkt. Weiter geht es dazu in Schritt 2.

  2. Schritt 2 von 4

    Die Äpfel und Birnen waschen und achteln. Das Kerngehäuse entfernen. Die Achtel in mundgerechte Stücke schneiden. Die Obststücke zum Orangensaft in die große Schüssel geben. Alles mischen und kurz im Saft ruhen lassen.

    2 Äpfel, 2 Birnen
    große Schüssel

    Damit die Äpfel und Birnen sicher aufliegen: einmal längs durchschneiden. Dabei können Ihre Kinder den Tunnelgriff üben. Beim Kleinschneiden ist der Krallengriff dran. Ihre Kinder können entscheiden, wie groß die Stücke sein sollen. Für die Frage mit dem Orangensaft: Ihre Kinder können ein Stück Apfel und ein Stück Birne auf einen Teller legen, ohne sie vorher im Orangesaft getränkt zu haben. Schauen Sie immer mal wieder gemeinsam, was mit den Stücken passiert ist.

  3. Schritt 3 von 4

    Die Minze abspülen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen.

    1 Zweig frische Minze

    Fragen Sie Ihre Kinder, ob sie den Geruch kennen. Und wenn ja: Woher? Sie können mit den Kindern selbst Minze auf der Fensterbank oder dem Balkon anbauen. Eigene Minze zu ernten macht Spaß und Stolz und schmeckt doppelt so gut!

  4. Schritt 4 von 4

    Die Apfel- und Birnenstücke abwechselnd auf die Holzspieße stecken und mit einem Blatt Minze verzieren.

    ca. 10 Holzspieße

    Die Spieße mit dem Obst zu bestücken ist eine tolle Aufgabe für Ihre Kinder. Hier können Ihre Kinder ganz kreativ sein und natürlich auch selbst entscheiden, was auf die Spieße kommt und in welcher Reihenfolge. Und was ist aus den Apfel- und Birnenstücken auf dem Teller geworden? Wahrscheinlich haben sie sich bräunlich verfärbt, oder? Wenn nicht: manche Sorten sind weniger anfällig für diese unerwünschte Braunfärbung. Klar aber ist: Die Säure aus Zitrusfrüchten schützt immer davor.

Tipps und Tricks

  • Küchentipp

    Die Schale von unbehandelten Orangen kann (vor dem Auspressen) fein abgerieben und zusammen mit Zucker in einem Schraubglas aufbewahrt werden. Der selbstgemachte Orangenzucker eignet sich beispielsweise zum Backen und Aromatisieren von Speisen.

  • Zum Verfeinern

    Zu dem Obst können auch Trockenfrüchte oder beispielsweise die Hafer-Sahnekugeln aufgespießt werden. Auch ein paar Kokosraspeln oder Mandelblättchen können über das Obst gestreut werden. Durch die Feuchtigkeit bleiben sie haften.

  • Zeitmanagement

    Haben Sie nur wenig Zeit, um mit den Kindern in der Küche aktiv zu sein, bereiten Sie das Obst schon vor. Dann können die Kinder sofort starten, die Spieße zu bestücken. Oder Sie verwenden Trauben und nur eine Obstart, die geschnippelt werden muss.

  • Genuss erleben

    Reine Apfel- oder Birnenspieße? Das ist natürlich völlig ok. Probieren Sie es aus: Wie kreieren Ihre Kinder die Spieße beim nächsten Mal?

  • Lebensmittelinfo

    Orangen zählen zu den Zitrusfrüchten. Eine Besonderheit der Zitrusbäume: Sie tragen gleichzeitig Früchte und Blüten, sodass ganzjährig eine Ernte anfällt. Aber auch Zitrusfrüchte haben eine Saison: Ihre Haupterntezeit in Europa ist im Herbst und Winter.

    Das Vitamin C (auch Ascorbinsäure genannt) in Orangen und anderen Zitrusfrüchten schützt andere Obstsorten vor dem Braunwerden.