Gut planen, gemeinsam genießen – In 10 Schritten zu Ihrem eigenen Wochenplan

Das Beste an Wochenplänen: Sie können sie ganz einfach selbst nach den Vorlieben und den Terminen Ihrer Familie gestalten. Und wenn Sie die neue Esswoche gut planen und organisieren, können Sie nicht nur beim Einkaufen und der Zubereitung Zeit und Geld sparen: Zu wissen, was heute und den Rest der Woche auf den Teller kommt entlastet und gibt Ihnen mehr Zeit für Ihre Familienmahlzeiten.

Eltern planen gemeinsam mit dem kostenfreien Wochenplan die nächste Ess-Woche.

Keine Zeit oder auf der Suche nach Inspiration? Hier haben wir drei Beispiel-Wochenpläne für Sie:

Und so erstellen Sie mit unserer Vorlage Ihren eigenen Wochenplan:

  1. Nehmen Sie sich Zeit für die Planung. Am Anfang brauchen Sie etwa 30 Minuten. Sie werden schnell eine Routine entwickeln und können Ihre Wochenpläne und Einkaufszettel, immer wieder verwenden.
  2. Prüfen Sie den Inhalt von Kühl-, Tiefkühl- und Vorratsschrank – und beachten Sie dabei das Mindesthaltbarkeitsdatum.
  3. Beachten Sie, wie viel Zeit Sie durch Termine oder Hobbies an den einzelnen Tagen haben. Eventuell lohnt es sich, einmal für zwei Tage zu kochen und dann ein Resteessen einzuplanen.
  4. Schauen Sie, wer wann bei welcher Mahlzeit mitisst – und wer mithilft.
  5. Planen Sie, wenn möglich, den Speiseplan von Kita, Schule, Mensa und Kantine mit ein.
  6. Haben Sie Lieblingsessen und Unverträglichkeiten/Allergien im Blick und sammeln Sie auch Essenswünsche.
  7. Achten Sie auf eine vollwertige Speisenauswahl und Zusammenstellung. Verteilen Sie Kartoffeln, Reis, Nudeln, Linsen, Kichererbsen etc. sowie Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte gut über die Woche. Nachtisch und Leckereien ebenso.
  8. Schauen Sie, welches Gemüse/Obst gerade Saison hat. Hierzu können Sie sich auch einen Saisonkalender (zum Beispiel von der Verbraucherzentrale (PDF)) anschaffen, der in der Küche hängt.
  9. Schreiben Sie Ihren Einkaufszettel – ob in einer App oder klassisch auf Papier.
  10. Planen Sie Ihre Einkäufe: Einen Großeinkauf für die ganze Woche und je nach Bedarf kleinere „frische“ Einkäufe für Gemüse, Obst, Fisch oder Fleisch.

Und noch ein paar Anregungen von uns:

Sammeln Sie Rezeptideen aus Büchern, Internet, Zeitung, von der Oma etc. in einem Ordner. Dort können Sie auch Ihre Pläne und Einkaufszettel abheften. Stöbern Sie auch gerne einmal durch unsere umfangreiche Rezeptdatenbank.

Hängen Sie Ihren Wochenplan gut sichtbar in der Küche auf, z. B. am Kühlschrank. Dann wissen alle Bescheid, was es zu essen gibt und die Vorfreude überwiegt die Diskussion ;). Profi-Tipp: Wenn Sie keinen Drucker haben, haben Ihre Kinder vielleicht Lust den Wochenplan zu malen. Das macht auch allen Kindern, die noch nicht lesen können, Spaß.

Am Wochenende gibt es Zeit und Muße, die geplanten Strukturen zu verlassen und die Mahlzeiten spontaner zu gestalten.

Sammeln Sie Ihre Wochenpläne. Lassen Sie sie rotieren, tauschen Sie einzelne Gerichte innerhalb einer Woche aus oder benutzen Sie die Wochenpläne als Orientierung für Gerichte, die es schon lange nicht mehr gab.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kostenfreie Rezepte für Kinder.

Unsere Rezeptdatenbank

Rezepte, die Kindern und Erwachsenen schmecken? – aber klar! Unsere Familienrezepte enthalten außerdem praktische Hinweise und Tipps für das Kochen zusammen mit Ihren Kindern. Finden Sie das richtige Rezept bequem in unserer Rezeptdatenbank und passen Sie flexibel die Portionsmengen an..

Zu den Rezepten

Familie schüttelt gemeinsam Sahne zu Butter.

Schnelles für den Einstieg

Was passiert eigentlich, wenn man Sahne lange schüttelt und wie kann man aus Milch mit Zitronensaft Käse machen? Diese kleinen Rezepte mit Aha!-Effekt eignen sich als spielerischer Einstieg für das Kochen mit Kindern. Es ploppt, brodelt und duftet. Da ist Spaß garantiert – bei großen und kleinen Köch:innen!

Zu den Rezepten

Kind sticht Plätzchen beim Kochen und Backen mit Kinder aus.

Unsere Küchenkniffe-Mediathek

Wie wird Lauch geputzt? Wie werden Zwiebeln gedünstet? Und was ist eigentlich der Krallengriff? Hier finden Sie allerhand Tipps und Kniffe zum Gemüse putzen, Kochen und Braten sowie dem richtigen Umgang mit Messern – Chadi, Ida, Elif, Ella, Sophia, Bruno und Sarah Wiener zeigen, wie es kinderleicht gelingt.

Zu den Videos

Mutter kocht mit Kind und püriert.

10 Tipps für das Kochen mit Kindern

Gemeinsam zu kochen macht Spaß und bietet Kindern die Gelegenheit, Lebensmittel und deren Verarbeitungsmöglichkeiten zu entdecken. Bevor es losgeht, lesen Sie hier die 10 Tipps zum Kochen mit Kindern, damit in der Küche keine Hektik aufkommt und für mehr Freude und Erfolg beim gemeinsamen Kochen.

Mehr erfahren

Kostenfreie Rezepte für Kinder gesammelt in einem digitalen Kochbuch zum kostenfreien Download.

Das Familienküchen-Kochbuch

Mit der Frage „Was koche ich heute?“ hat wohl jede:r schon einmal unschlüssig vor Kühlschrank oder Vorratskammer gestanden. In unserem Familienküchen-Kochbuch haben wir daher 55 köstliche und familientaugliche Rezepte zusammengetragen, die nicht nur Inspiration, sondern auch Anregungen zum gemeinsamen Kochen mit Kindern liefern.

Zum Familienküchen-Kochbuch