Vanillepudding

Beim Pudding kochen können Kinder einer echten Königin begegnen: der Vanille. Sie gilt als Königin der Gewürze. Und es ist schon etwas Besonderes, ihr aromatisches Mark aus der Schote zu kratzen.

ZubereitungszeitGesamtzeit: 10 Min
10 Min Zubereitung


Mahlzeitentyp Zwischenmahlzeit, Nachtisch


Saison Ganzjährig

AllergeneLaktose (Milch)

Gewünschte Menge

Zutaten

  • 1 Vanilleschote
  • 500 ml Vollmilch
  • 50 g Kartoffel- oder Maisstärke
  • 1 EL Honig
  • 1 Prise Salz

Küchenwerkzeuge

  • Küchenmesser
  • Schneidebrett
  • mittlere Schüssel
  • Messbecher
  • Küchenwaage
  • Schneebesen
  • mittlerer Topf
  • kleine Schälchen

(Saisonale) Alternativen

Anstelle der Vanilleschote kann gemahlene Vanille oder der günstigere Vanillezucker verwendet werden. Für den Ersatz der Milch gibt es viele Möglichkeiten: Pflanzendrinks, beispielsweise auf Basis von Soja, Mandel oder Kokos oder Fruchtsäfte wie Apfel- oder Kirschsaft. Nicht so gut geeignet sind Hafer- oder Reisdrinks: Sie können Stoffe enthalten, die Stärke spalten. Dann wird der Pudding nicht fest.

Im Herbst und Winter können frische Apfel- oder Birnenstückchen, Pflaumen oder Mirabellen zum Pudding serviert werden, auch als Kompott zubereitet. Im Frühling bietet sich Rhabarberkompott an. Im Sommer schmecken dazu frische Beeren wie Himbeeren, Brombeeren, Erdbeeren oder Blaubeeren.

Zubereitung

  1. Schritt 1 von 6

    Die Vanilleschote längs aufschneiden. Das Vanillemark mit der Messerrückseite herauskratzen und in eine Schüssel geben.

    1 Vanilleschote
    Küchenmesser, Schneidebrett, mittlere Schüssel

    Helfen Sie Ihren Kindern beim Aufschneiden der Schote. Das Herauskratzen gelingt auch mit einem kleinen Löffel oder Löffelstiel.

    Wie sieht die Vanille aus? Wie riecht sie? Falls Sie gemahlene Vanille verwenden, sparsam dosieren.

  2. Schritt 2 von 6

    Die Milch abmessen, im Messbecher beiseite stellen. Die Stärke abwiegen und zum Vanillemark geben.

    500 ml Vollmilch, 50 g Kartoffel- oder Maisstärke
    Messbecher, Küchenwaage

    Ihre Kinder können die Milch abmessen. Wenn sie selbst noch nicht lesen können: Machen Sie einfach eine Markierung an den Messbecher. Für die Stärke kann die Küchenwaage genutzt. Welche Methode zum Abmessen finden Ihre Kinder einfacher?

  3. Schritt 3 von 6

    Nach und nach 100 ml der kalten Milch zu der Stärke-Vanillemark-Mischung geben, dabei mit einem Schneebesen glattrühren.

    Schneebesen

    Es soll ein dickflüssiger Brei entstehen. Da ist beim Rühren etwas Ausdauer gefragt. Keine Sorge, wenn sich im ersten Moment lauter kleine Klümpchen bilden. Sie lassen sich mit einem Löffel leicht zerdrücken.

  4. Schritt 4 von 6

    Die restliche Milch in einem Topf ohne Deckel langsam aufkochen lassen. Dabei gelegentlich umrühren.

    mittlerer Topf

    Achtung: Milch kocht schnell über. Deshalb die ganze Zeit am Herd bleiben.

  5. Schritt 5 von 6

    Sobald die Milch kocht, kurz vom Herd nehmen. Die Vanille-Stärke-Mischung mit dem Schneebesen kräftig unterrühren. Für weitere 2–3 Minuten unter Rühren köcheln lassen.

    Möchten Ihre Kinder das Rühren übernehmen?
    Achten Sie darauf, dass sie sicher am Herd stehen und bleiben Sie immer dabei. Pudding brennt leicht an, deshalb immer mit Kontakt zum Topfboden rühren

  6. Schritt 6 von 6

    Den heißen Vanillepudding mit ca. 1 EL Honig süßen und eine Prise Salz zugeben. Auf Schälchen verteilen und abkühlen lassen.

    1 EL Honig, 1 Prise Salz
    kleine Schälchen

    Beim Honig können Sie gemeinsam testen, wie viel Süße es braucht. Kräftig pusten beim Abschmecken! Wichtig außerdem: Immer mit einem frischen Löffel in den Pudding tauchen. Das ist hygienischer. Außerdem droht der Pudding sonst flüssig zu bleiben. Denn im Speichel stecken Stoffe, die Stärke spalten können. Gemeinsam abschmecken wie die Profis.

Tipps und Tricks

  • Küchentipp

    In der ausgekratzten Vanilleschote steckt noch jede Menge Aroma. Einfach in ein Schraubglas mit Zucker geben – schon bald haben Sie einen tollen Vanillezucker, den Sie z.B. für die Hafer-Sahnekugeln brauchen. Wenn Sie lieber Vanillesoße statt Pudding kochen möchten: verwenden Sie nur die halbe Stärkemenge. Ansonsten bleibt das Rezept dasselbe.

  • Zum Verfeinern

    Mit etwas dunkler Schokolade erhalten Sie eine Schokonote. Rühren Sie dazu zerkleinerte Schokolade unter den noch warmen Pudding. Gehackte Mandeln geben ein spannendes Mundgefühl. Für eine fruchtige Note kann kleingeschnittenes Obst unter den Pudding gerührt werden.

    Das Pudding-Rezept eignet sich auch als Basis für eine Vanillesoße zum Beispiel zu Bratäpfeln. Hierfür lediglich die Milchmenge verdoppeln.

  • Zeitmanagement

    Damit das Abkühlen schneller geht, den Topf mit dem heißen Pudding in eine Schüssel mit kaltem Wasser, gerne mit Eiswürfeln, stellen und den Pudding weiter rühren. So bildet sich auch keine Haut. Der Pudding schmeckt natürlich auch warm.

  • Genuss erleben

    Pudding kochen ist eine tolle Mit-mach-Genuss-Aktion für Regentage: Erst den Pudding kochen, während des Abkühlens Obst waschen und kleinschnippeln. Dann gemeinsam genießen.

    Als Nachtisch eignet sich ebenso eine Obst-Quarkspeise: Hierfür einfach unter den warmen Pudding 250 g Quark rühren und anschließend das Obst (z.B. Beeren) unterheben.

  • Lebensmittelinfo

    Vanilleschoten wachsen an Orchideen. Im Innern der Schote stecken unzählige kleine Samen, die von einem Öl umgeben sind. Sie bilden gemeinsam das aromareiche Vanillemark. Es ist in Form kleiner schwarzer Pünktchen im echten Vanillezucker oder in Süßspeisen sichtbar.