Linsenaufstrich

Ein Rezept, unzählige Varianten und so schnell zubereitet: Mit unterschiedlichen Gewürzen und Kräutern können Ihre Kinder diesem Brotaufstrich eine ganz eigene Geschmacksnote geben.

ZubereitungszeitGesamtzeit: 25 Min
15 Min Zubereitung
+10 Min Kochzeit


Mahlzeitentyp Frühstück, Zwischenmahlzeit


Saison Ganzjährig

AllergeneEnthält keine kennzeichnungspflichtigen Allergene

Dazu passtBrot, Knäckebrot, Pfannkuchen, frisches Gemüse, Salat

Gewünschte Menge

Zutaten

  • 1 Möhre
  • 75 g rote Linsen
  • 200 ml Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • Wasser (ggf.)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Gewürz , wie Kurkuma, Knoblauch, Orangen- oder Zitronenschale bzw. -saft
  • 3 Stängel Petersilie

Küchenwerkzeuge

  • Gemüsebürste
  • Küchenmesser
  • Schneidebrett
  • kleiner Topf mit Deckel
  • Küchenwaage
  • Messbecher
  • hoher Rührbecher
  • Pürierstab
  • 1 sauberes Schraubglas , ca. 300 ml

(Saisonale) Alternativen

Anstelle von Möhren kann der Aufstrich im Sommer mit Tomaten, Paprika oder Zucchini zubereitet werden, im Herbst bieten sich als Alternative Rote Bete, Kürbis oder Zwiebeln an. Im Winter haben Lauch, Sellerie oder Pastinake Saison.

Als Gewürze können Sie zum Beispiel auch Ingwer oder Paprikapulver ausprobieren. Es eignen sich auch frische Kräuter von der Fensterbank.

Der Aufstrich funktioniert ebenso mit anderen Linsen, Kichererbsen oder Bohnen.

Zubereitung

  1. Schritt 1 von 5

    Die Möhre waschen und in kleine Würfel schneiden. Möhrenwürfel in einen kleinen Topf geben.

    1 Möhre
    Gemüsebürste, Küchenmesser, Schneidebrett, kleiner Topf mit Deckel

    Mit einer Gemüsebürste lassen sich Möhren leicht reinigen. Egal, ob Ihre Kinder oder Sie das Schneiden übernehmen: Wenden Sie die Schnitttechniken an. Dann geht’s leichter. Auch wenn es Sie Überwindung kostet: Scharf sollte das Messer sein, wenn Kinder damit arbeiten. Dann gleitet die Klinge ohne viel Druck auch durch hartes Gemüse.

  2. Schritt 2 von 5

    Die Linsen abwiegen und mit in den Topf geben.

    75 g rote Linsen
    Küchenwaage

    Kinder können die Linsen abwiegen. Wenn sie noch nicht lesen können: Zeigen Sie ihnen auf der Waage bis zu welcher Zahl der Zeiger ausschlagen muss.

  3. Schritt 3 von 5

    Das Wasser abmessen, dazugeben und aufkochen. Abgedeckt für 10 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen. Sind die Linsen gar, alles in einen hohen Rührbecher umfüllen und kurz abkühlen lassen.

    200 ml Wasser
    Messbecher, hoher Rührbecher

    Gar sind die Linsen, wenn sie von selbst zerfallen. Das können Sie gut erkennen, wenn Sie mit einem Löffel ein paar Linsen herausnehmen und gemeinsam schauen.

  4. Schritt 4 von 5

    Olivenöl dazugeben und mit dem Pürierstab pürieren.

    2 EL Olivenöl, Wasser
    Pürierstab

    Vielleicht möchten Ihre Kinder das Pürieren übernehmen? Nur zu! Bleiben Sie an ihrer Seite und helfen Sie ihnen falls nötig. Ein Tipp: Mit dem Pürierstab immer am Boden des Rührbechers bleiben, dann spritzt es nicht. Anstelle des Pürierstabes kann die Mischung auch mit einem Kartoffelstampfer in einem Topf zerkleinert werden. Das ist echte Handarbeit. Entscheiden Sie gemeinsam mit Ihren Kindern, wie fein der Aufstrich werden soll. Ist er zu fest, kann noch etwas Wasser hinzugegeben werden.

  5. Schritt 5 von 5

    Mit Salz, Pfeffer, Gewürzen und der Petersilie abschmecken. Den fertigen Aufstrich in ein Schraubglas füllen.

    Salz, Pfeffer, Gewürz, 3 Stängel Petersilie
    1 sauberes Schraubglas

    Beim Würzen können Sie und Ihre Kinder so richtig kreativ werden. Schnuppern und probieren Sie dazu gemeinsam an den Gewürzen. Was könnte passen? Sie können den Aufstrich auch in mehrere Portionen aufteilen und diese unterschiedlich würzen. Das Abschmecken übernehmen alle gemeinsam - natürlich wie die Profis.

Tipps und Tricks

  • Küchentipp

    Sie können den Aufstrich auch als Füllung für Pfannkuchen oder als Dip für Gemüsesticks oder zu Reis verwenden. In ein sauberes Glas gefüllt hält er sich ca. 3-4 Tage im Kühlschrank.

  • Zum Verfeinern

    Mit etwas Knoblauch, Chili oder ein paar fein geschnittenen Frühlingszwiebeln können Sie dem Aufstrich eine pikante Note geben.

  • Zeitmanagement

    Als Ergänzung zum Abendessen können Sie aus dem Aufstrich ganz schnell eine leckere Suppe zaubern. Dafür den Aufstrich in einen Topf geben. Mit einem Schuss Wasser verrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Etwas saure Sahne hinzugeben und mit Gewürzen abschmecken.

  • Genuss erleben

    Was haben wir hier verarbeitet? Ihre Kinder können schöne Schildchen für den Aufstrich kreieren, gemalt oder geschrieben. Der Aufstrich ist auch schönes Mitbringsel für den nächsten Besuch.

  • Lebensmittelinfo

    Linsen gehören zu den Hülsenfrüchten und zählen zu den ältesten Kulturpflanzen weltweit. Es gibt sie in unterschiedlichen Farben: schwarz, braun, gelb, grün oder rot. Rote Linsen sind im Vergleich zu ihren Verwandten besonders schnell gar. Das liegt daran, dass sie bereits geschält sind.