Kräuterquark

Dieser Kräuterquark ist flink zubereitet und kann ganz nach Belieben angepasst und mit weiteren Zutaten verfeinert werden. Er passt super zu vielen Gerichten.

ZubereitungszeitGesamtzeit: 10 Min
10 Min Zubereitung


Mahlzeitentyp Zwischenmahlzeit, Hauptmahlzeit


Saison Frühling

AllergeneMilch/Laktose (Quark)

Gewünschte Menge

Zutaten

  • 450 g Quark (20 % Fett i.Tr.)
  • 5 Stängel Schnittlauch
  • 3 Stängel Dill
  • 3 Stängel Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Küchenwerkzeuge

  • Küchenwaage
  • mittlere Schüssel
  • Küchenmesser
  • Schneidebrett

(Saisonale) Alternativen

Ein Teil des Quarks kann auch durch Frischkäse oder Joghurt ersetzt werden. Geeignete Kräuteralternativen sind zum Beispiel auch Basilikum, Thymian oder Estragon.

Hier weitere Kräuterideen entdecken

Zubereitung

  1. Schritt 1 von 3

    Den Quark abwiegen und in einer Schüssel glattrühren.

    450 g Quark (20 % Fett i.Tr.)
    Küchenwaage, mittlere Schüssel

    Das Wiegen und Abmessen der Zutaten ist eine tolle Aufgabe für Kinder. Wenn sie noch nicht lesen können: Machen Sie einfach eine Markierung an die Küchenwaage.

    In unserer Küchenkniffe-Mediathek zeigen Valeria und Küchenmeister Stefan Brandel ihre Kniffe, wie der Kräuterquark kinderleicht gelingt. 

  2. Schritt 2 von 3

    Die Kräuter abspülen, trockenschütteln, zerkleinern und unter den Quark heben.

    5 Stängel Schnittlauch, 3 Stängel Dill, 3 Stängel Petersilie
    Küchenmesser, Schneidebrett

    Die Kräuter können auf unterschiedliche Art und Weise zerkleinert werden: mit einem Wiegemesser, einem Küchenmesser, einer Schere oder mit den Fingern. Wenn die Zeit da ist, können Ihre Kinder verschiedene Techniken ausprobieren und vergleichen, was ihnen besser gefällt.

  3. Schritt 3 von 3

    Den Kräuterquark mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf Brot oder zu Knusperkartoffeln servieren.

    Salz, Pfeffer

    Das Abschmecken übernehmen alle gemeinsam – natürlich wie die Profis.

Tipps und Tricks

  • Küchentipp

    Um den Quark etwas cremiger zu bekommen, kann etwas Mineralwasser oder Milch untergerührt werden.

  • Zum Verfeinern

    Der Quark kann mit Knoblauch oder etwas Paprikapulver verfeinert werden. Durch die Zugabe von zerkleinerten Lauchzwiebeln, Radieschen- oder Paprikastiften wird er besonders frisch. Getrocknete Tomaten oder kleingeschnittene Oliven geben eine schöne Note.

  • Zeitmanagement

    Der frisch angerührte Quark hält sich bis zu 3 Tage im Kühlschrank – machen Sie ruhig eine größere Menge an und nutzen Sie ihn fürs Frühstück als Beilage zum Abendessen oder als kleine Zwischenmahlzeit zum Beispiel auf Knäckebrot.

  • Genuss erleben

    Wählen Sie mit Ihren Kindern gemeinsam Kräuter für den Quark aus – entdecken sie die verschiedenen Kräuter mit „allen Sinnen“ und spüren, riechen, kosten sie miteinander. Jede:r kann auch seinen oder ihren eigenen Kräuterquark anrühren – mit den individuellen Lieblingskräutern.

  • Lebensmittelinfo

    Dill wird auch Gurkenkraut genannt. Vielfältiger als dieser Name ahnen lässt, passt es zu diversen Gerichten, wie Fisch, Suppen und Salaten. Da das Aroma hitzeempfindlich ist, sollte er am Ende frisch hinzugegeben werden.