Couscous-Salat mit Zitronen-Minz-Joghurt

Kochen kann so einfach sein: Gemüse schnippeln, Salatsoße mixen und mit Couscous mischen – fertig ist ein kunterbunter Salat fürs Picknick, Büro oder für Zuhause.

ZubereitungszeitGesamtzeit: 30 Min
30 Min Zubereitung


Mahlzeitentyp Zwischenmahlzeit, Hauptmahlzeit


Saison Sommer

AllergeneGluten (Couscous/Weizen), Milch/Laktose (Joghurt)

Gewünschte Menge

Zutaten

  • 250 g Couscous
  • 250 ml Wasser
  • 0,5 Bund Frühlingszwiebel
  • 2 gelbe Paprika
  • 0,5 Salatgurke
  • 3 Strauchtomaten
  • 0,5 Bund glatte Petersilie
  • 0,5 unbehandelte Zitrone
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • einige Blätter Minze
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 250 g Naturjoghurt

Küchenwerkzeuge

  • Küchenwaage
  • Messbecher
  • Wasserkocher (ggf.)
  • Topf oder Schüssel
  • Kochlöffel
  • Küchenmesser
  • Schneidebrett
  • feine Küchenreibe
  • Zitronenpresse
  • mittlere Schüssel
  • Knoblauchpresse
  • mittlere Schüssel

(Saisonale) Alternativen

Die Paprika kann im Herbst durch fein gewürfelte oder geraspelte Möhren oder Pastinaken ersetzt werden. Eine Extra-Portion Frische gibt dann ein gewürfelter Apfel.

Zubereitung

  1. Schritt 1 von 6

    Den Couscous nach Packungsanleitung mit Wasser zubereiten. Danach abkühlen lassen.

    250 g Couscous, 250 ml Wasser
    Küchenwaage, Messbecher, Wasserkocher, Topf oder Schüssel, Kochlöffel

    Das Wiegen und Abmessender Zutaten ist eine tolle Aufgabe für Kinder. Wenn sie noch nicht lesen können: Machen Sie einfach eine Markierung am Messbecher.

    Schauen Sie auf die Couscous-Packung: Muss er zur Zubereitung nur mit kochendem Wasser übergossen werden und quellen? Dann wird kein Herd benötigt. Das Wasser kann mit dem Wasserkocher aufgekocht und über den Couscous gegeben werden. Ab und zu umrühren.

  2. Schritt 2 von 6

    Währenddessen die Frühlingszwiebeln, die Paprika, die Gurke und die Tomaten waschen. Nicht genießbare Teile wie Strunk und Gehäuse entfernen und alles andere in kleine Stückchen schneiden.

    0,5 Bund Frühlingszwiebel, 2 gelbe Paprika, 0,5 Salatgurke, 3 Strauchtomaten
    Küchenmesser, Schneidebrett

    Möchten Ihre Kinder das Gemüse waschen? Nur zu! Und ganz gleich, wer das Gemüseschneiden übernimmt: Wenden Sie die Schnitttechniken an. Dann geht’s leichter. Damit die Gurke, Paprika und Tomate sicher aufliegen: einmal längs durchschneiden. Hier kann Ihr Kind den Tunnelgriff üben. Beim Kleinschneiden ist der Krallengriff dran.

  3. Schritt 3 von 6

    Die Petersilie abspülen und trockenschütteln. Die Blätter abzupfen und fein zerkleinern.

    0,5 Bund glatte Petersilie

    Die Petersilie kann auf unterschiedliche Art und Weise zerkleinert werden: mit einem Wiegemesser, einem Küchenmesser, einer Schere oder mit den Fingern. Wenn die Zeit da ist, können Kinder verschiedene Techniken ausprobieren.

  4. Schritt 4 von 6

    Die Zitrone waschen und abtrocknen. Die Schale mit der Küchenreibe fein abreiben und beiseitestellen. Die Zitrone halbieren und den Saft auspressen.

    0,5 unbehandelte Zitrone
    feine Küchenreibe, Zitronenpresse

    Mit einer feinen Reibe ohne spitze Zacken lässt sich die Zitronenschale am besten abreiben. Dabei die Zitrone Stück für Stück drehen und immer auf die Finger achten! Dabei sollte nur der gelbe Teil der Schale abgerieben werden, das Weiße schmeckt bitter.

  5. Schritt 5 von 6

    Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer in der mittleren Schüssel zu einem Dressing verrühren. Gemeinsam mit dem zerkleinerten Gemüse und der Petersilie unter den Couscous heben.

    2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer
    mittlere Schüssel

    Wem das Rühren zu langweilig ist: Das Dressing lässt sich genauso gut in einem verschlossenen Schraubglas zubereiten. Dann heißt es: kräftig schütteln, am besten reihum. Gemeinsam abschmecken wie die Profis.

  6. Schritt 6 von 6

    Für den Joghurt-Dip die Minze abspülen. Blätter abzupfen und fein zerkleinern. Die Knoblauchzehe schälen und pressen. Minze, Knoblauch und Zitronenschale unter den Joghurt rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    einige Blätter Minze, 1 kleine Knoblauchzehe, 250 g Naturjoghurt
    Knoblauchpresse, mittlere Schüssel

    Fragen Sie Ihre Kinder: Wollen sie die Minze lieber mit den Fingern klein zupfen oder mit einem Küchenmesser zerkleinern? Woran erinnert der Duft? Schmecken Sie auch hier gemeinsam ab.

Tipps und Tricks

  • Küchentipp

    Wenn Sie die Frühlingszwiebeln in ein wenig Öl andünsten, werden sie etwas milder im Geschmack und sind leichter bekömmlich.

  • Zum Verfeinern

    Etwas würziger wird der Couscous-Salat, wenn Sie den Couscous mit Brühe oder Tomatensaft zubereiten – anstelle von Wasser. Wer gerne etwas Käse zugeben möchte: hier eigenen sich indischer Panir-Käse oder Feta. Im Winter kann zusätzlich Feldsalat unter den Couscous-Salat gemischt werden.

  • Zeitmanagement

    Bereiten Sie das Dressing in größerer Menge in einem Schraubglas zu. Gut verschlossen hält es ein paar Tage im Kühlschrank. So ist immer schnell ein Dressing für ein Salat bereit.

  • Genuss erleben

    Couscous-Salat ist eine bunte Mischung. Ist sie Ihren Kindern zu bunt, können die Zutaten des Salates getrennt in Extra-Schüsselchen auf den Tisch gestellt werden. So entsteht ein Salatbuffet zur freien Bedienung.

  • Lebensmittelinfo

    Zitronen sind wahre Multitalente: Ihr Saft schützt aufgeschnittenes Obst vor dem Braunwerden. Sie geben dem Essen und Getränken extra Frische und verlängert die Haltbarkeit. Ihre aromatische Schale verfeinert Desserts und Kuchen.